Sie sind immer wieder in den Nachrichten. Häufig leicht zu knacken und die Top 10 besteht sehr oft aus „123456“.

Gut, „immer wieder“ ist gerade überzogen, aber zumindest einmal jährlich werden von IT-Security-News-Outlets wie „Netzpiloten“ oder „t3n“ die meistgewählten Passwörter gekürt. Unter den erwarteten Beiträgen wie „123456“, „password“ oder „letmein“ spiegelt sich darin ein kleines Problem wider:
Der Sinn von Passwörtern wird oft nicht von den Nutzern wiedergegeben.

Passwörter sollen nicht nur eure Facebook-Accounts schützen, sondern auch euer System, euren Zugang zum Online-Banking und generell alles, was mit Geld zu tun hat, sollte unbedingt mit einem starken Passwort gesichert werden.

weiterlesen